Bionik

Bionik

Tiere und Pflanzen überleben dank faszinierender Strategien seit Jahrmillionen in einer sich ständig verändernden Umwelt. Das nutzen die Lebewesen erstaunliche Tricks und wenden Prinzipien aus Physik oder Chemie an. Oft ist der Mensch verblüfft über die Präzision und Raffinessen der Natur, welche in der Natur z.T. seit Jahrmillionen Einsatz finden. Bionik ist eine kombinierte Wissenschaft aus Biologie und Technik. Die Technologien und Funktionsweisen natürlicher Organismen werden untersucht und im besten Fall entschlüsselt, um daraus eine vom Menschen nutzbare Technik zu erschaffen. Im Labor wird anhand von Experimenten entdeckt, wie unser Knochengerüst zur Leichtbauweise geführt hat, wie sich ein Eisbär in bitterer Kälte warm hält oder wie Evolutionsstrategien die Technik beeinflusst. Diese Veranstaltung ist auch unter dem Gesichtspunkt der Berufsfindung hoch interessant!

Gymnasium: B11 3.3 B12 4.1

11.- 12. Jahrgangsstufe

Dauer: 2 – 3 UE

Ort: Naturkunde Museum Bamberg

Teilnehmerzahl: 1 Schulklasse


Frankenland am Jurastrand

Frankenland am Jurastrand

Flugsaurier, Meereskrokodile, Schildkröten oder Engelhaie – all das kann man in den Plattenkalken von Wattendorf finden, also direkt vor unserer Haustür. Aber wie kommen versteinerte Meerestiere in das Umland von Bamberg? Gemeinsam tauchen wir ein in ein spannendes Kapitel unserer Erdgeschichte und erkennen wie die Plattentektonik unsere Erde ständig verändert. Anhand von Eigenschaften der Fossilien versuchen wir die Bedingungen der Welt vor 150 Millionen Jahren zu rekonstruieren. Außerdem werden Evolutionsprozesse durch Analyse der Fossilien sehr anschaulich.

Gymnasium: B11 3.3 B12 4.1

11.- 12. Jahrgangsstufe

Dauer: 2 – 3 UE

Ort: Naturkunde Museum Bamberg

Teilnehmerzahl: 1 Schulklasse

Farbenpracht im Vogelsaal

Vogelsaal

In der Natur sind Farben in nahezu unendlicher Vielfalt vorhanden. Der historische Vogelsaal des Naturkunde Museums Bamberg ist nicht nur eine Augenweide klassizistischer Stilkunst, sondern beherbergt auch tausende Tierpräparate, darunter mehr als 800 Vogelarten. Seien es nun farbenprächtige Muscheln, Insekten, Seesterne oder Vogelfedern, sie alle bilden die Basis für unseren Kreativ-Workshop „Kunst im Museum“.

In einer Kurzführung werden spannende Geschichten über die Geschichte des Bamberger Vogelsaals erzählt. Anschließend werden die Besucher selbst mit Bleistift, Kohle, Farbe, Skizzenpapier und Vogelfedern kreativ und können nach Herzenslust künstlerisch experimentieren und ihr eigenes Kunstwerk erschaffen.

Das Museum soll als Ort aktiver und kreativer Gestaltungsmöglichkeiten erlebt werden, die Objekte unseres Vogelsaals werden durch die kreativen Fähigkeiten der Besucher zu neuem Leben erweckt.

Gymnasium: Ku 11.2/ Ku 12.1

11.-12. Jahrgangsstufe

Dauer: 3 UE

Ort: Naturkunde Museum Bamberg

Teilnehmerzahl: 1 Schulklasse

Bitte angemessene Kleidung tragen.