Die Biosphäre – vom Kreislauf des Lebens

multivision12004 wurde für das Museum durch bauliche Einbeziehung eines angrenzenden Innenhofs ein zusätzlicher Raum geschaffen. Der Raum war als Ort für eine Multimediaschau vorgesehen und wurde entsprechend ausgestaltet und mit der notwendigen Technik versehen.

Die dort gezeigte Multivision „Die Biosphäre – vom Kreislauf des Lebens“ beleuchtet thematisch zwei Aspekte: zunächst werden die Funktionsmechanismen und Kreisläufe der Biosphäre in exemplarischer Form geschildert. Man erfährt Tatsachen über die Rolle des Wassers, die Entwicklung der Atmosphäre, die Photosynthese, den Kreislauf organischer Materie und den Wasserkreislauf. Es wird deutlich, dass die Organismen die Zusammensetzung der Atmosphäre und damit die Stabilisierung des Klimas selbst steuern.

multivision2 Im zweiten Teil wird die Rolle des Menschen in der Biosphäre verdeutlicht. Unsere Art Homo sapiens ist erst in den letzten Sekunden der bisherigen Erdgeschichte entstanden. Vor allem in den letzten 100 Jahren hat er sich zu einem geophysikalisch wirksamen Faktor entwickelt. Es wird verdeutlicht, dass sich sowohl Technik als auch Bevölkerungszahl exponentiell entwickelt haben. Einhergehend mit diesem rasanten Wachstum sind die negativen Auswirkungen auf die Biosphäre, wie Einfluss auf das Klima, Umweltzerstörung und –verschmutzung, Artensterben und Vernichtung von Ressourcen.

Versöhnlich stimmt der Schluss der Schau, indem vermittelt wird, dass es noch nicht zu spät ist, sofern ein Umdenken im Umgang mit unserer Biosphäre stattfindet.

Dauer der Schau: 26 Minuten. Vorführzeit zu jeder vollen Stunde.

Handreichungungen für Lehrkräfte