Mitten im Herzen Bambergs, in der Gebäudeanlage des ehemaligen Jesuitenkollegs, erwartet den Besucher ein ganz außergewöhnliches Ausstellungshaus. Außergewöhnlich deshalb, weil es in einzigartiger Weise Historisches mit Modernem verbindet. Unsere Gäste können einen der ältesten und schönsten Naturkundesäle weltweit betreten – den berühmten Bamberger Vogelsaal. Dieses „Museum im Museum“ beschert dem Besucher mit seinen Tausenden bunter Tierpräparate und dem klassizistischen Ambiente eine Vorstellung vom Blick auf die Natur, wie er vor über 200 Jahren den Besuchern in einem Naturalienkabinett geboten wurde. Zu einer Zeit, als den Menschen ein Vogel Strauß noch wie ein Wunder aus einer unfassbaren Welt erschien.

Den Kontrast zu diesem historischen Naturalienkabinett bilden die modernen Dauerausstellungen, die sich verschiedenen naturkundlichen Themen mit regionalem Schwerpunkt widmen. Mit ständig wechselnden Sonderausstellungen bieten wir unseren Gästen die Möglichkeit, immer wieder etwas Neues über die Natur zu erfahren.

Hier ein kurzer Informationsfilm zum Museum:




Aktuell

 

Vorbereitend und begleitend zur Ausstellung „Das Grüne Dach Europas“ (23. Februar – 6. Mai) präsentiert Berndt Fischer seine mitreißende Multivision

Spurensuche auf dem Grünen Dach Europas

am 16. Februar und 13. April, jeweils um 18:30 Uhr im Naturkunde-Museum.

Dauer ca. 90 Minuten, Eintritt 5,00 Euro

Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, empfiehlt sich die Reservierung unter Tel. 0951 – 8631248 oder der Kartenvorverkauf an der Museumskasse.

 


Coming soon

Der Museumspädagogische Raum